3 Internet Service Provider (ISP) analysiert und wie man den besten auswählt

Die Ursachen für einen langsamen oder schlechten Internetdienst können verschiedene sein: vertraglich vereinbarte Geschwindigkeit, gleichzeitig angeschlossene Geräte, Router- oder Modemkapazität , Funksignal (bei Verbindung über WLAN) und sogar dieselben Geräte, die für die Verbindung zum Internet verwendet werden. Einer dieser Faktoren ist möglicherweise der Internetprovider, aber woher wissen Sie das?

Um herauszufinden, ob Ihr Dienst aufgrund Ihres ISP oder Internetunternehmens schlecht ist, müssen Sie mehrere Tests durchführen, wie die, die ich unten mit drei Internetanbietern in der Stadt Ambato (Ecuador) durchgeführt habe: Anbieter “T” mit 40 Upload und Download Mbit/s, Provider „F“ ebenfalls mit 40 Mbit/s für „Download“ und „Upload“ und schließlich Provider „N“, mit 25 symmetrischen Mbit/s.

Grundsätzlich werde ich die Geschwindigkeit, Latenz und den Verbindungsverlust bei diesen drei ISPs messen. Ich werde einfach die beliebte Website speedtest.net verwenden , um die Geschwindigkeit und den Ping (Verzögerung) der Verbindung mit verschiedenen lokalen und internationalen Servern herauszufinden (verwenden Sie die Option “Server ändern” in Speedtest, um Server zu wechseln). Sie können die Tests mit allen von Ihnen ausgewählten Servern durchführen und am Ende Ihre Ergebnisse unter der URL speedtest.net/results einsehen .

Ich habe die Server aufgrund eines besonderen Interesses ausgewählt: Online-Spiele. Da ich viel mit Leuten aus Ecuador, Peru und den Vereinigten Staaten spiele, habe ich Server in diesen Ländern ausgewählt, um zu sehen, welcher Anbieter mir das beste Online-Erlebnis bietet. Es ist nicht erforderlich, dass Sie für Ihre Tests dieselben Server wie ich auswählen, aber es ist erforderlich, dass sie, unabhängig davon, was Sie verwenden, in denselben Städten gleich sind (die Ergebnisse können von Stadt zu Stadt sehr unterschiedlich sein, auch innerhalb derselben Land) beim Testen beider Internetprovider.

Um Schnitte im Internetsignal zu messen, verwenden wir schließlich die Befehlszeile, etwas ganz einfaches, aber effektives.

Diese Analyse ist überall auf der Welt anwendbar. Natürlich werden die Zahlen unterschiedlich sein, obwohl die hier gezeigten Werte als Referenz dienen.

Um die Qualität eines Internetdienstes korrekt zu messen, ist ein gut funktionierender PC und ein Netzwerk- oder Ethernetkabel für die direkte Verbindung mit dem Modem/Router des Diensteanbieters erforderlich. Es ist wichtig, andere an das Modem angeschlossene Geräte zu trennen und zu verhindern, dass Geräte über WLAN angeschlossen werden.

Geschwindigkeit

schlechte Internetverbindung Beispielanbieter T (Teneda Corporation-Extreme Ambato) Geschwindigkeit

Unsere Firma “T” ist ein Beispiel für einen schnellen ISP. Die Fluktuation beim Upload und Download ist von einem Server zum anderen enorm, was nicht normal ist. Dies sollte nicht passieren, wenn niemand im Netzwerk den Dienst nutzt. Im Allgemeinen sollten wir eine Geschwindigkeit erreichen, die der von uns vertraglich vereinbarten entspricht. In diesem Fall handelt es sich beispielsweise um einen 40-Mbit / s-Plan. Normalerweise sollten also Werte von 39, 38, 37 Mbit / s angezeigt werden, was nicht der Fall ist. Die von diesem ISP verkaufte 4: 1-Aktie mag ein Faktor sein, aber wenn wir Download-Werte von bis zu 5 Mbit / s betrachten, können wir daraus schließen, dass es tatsächlich eine 8: 1-Aktie gibt?

fehlerhafter Speedtest-Server

Sicherlich kann es auch ein Problem mit dem Testserver in Speedtest geben, das die Geschwindigkeit “hängen” kann, so dass etwas, das nicht wie oben gezeigt real ist, in der Download-Geschwindigkeit angezeigt wird, aber dies sind normalerweise Einzelfälle. Aus diesem Grund sollten mehrere Server getestet werden. 

anständige Ergebnisse Verbindung isp ecuador Anbieter f Geschwindigkeit (Fibernet)

Unser “F”-ISP ist viel besser, wenn es um Geschwindigkeit geht. Wir können sehen, dass die Upload- und Download-Geschwindigkeit konstant ist. Das Diagramm der Download-Geschwindigkeit ist gegenüber dem vorherigen ISP ziemlich stabil. Ein Wert von fast 5 Mbit / s beim Hochladen entgeht dort, aber im Allgemeinen ist es besser.

See also  Die beste kostenlose Multi-Device-Alternative zu LastPass (und wie Sie Ihre Passwörter dorthin migrieren)

beispiel gute internetverbindung ecuador ping anbieter n speed (fiberstore - nedetel ip)

Ich entschuldige mich für die Qualität dieses Bildes, aber es ist nur mit freundlicher Genehmigung eines Freundes.

Hier sehen wir zwei Dinge. Die Downloadgeschwindigkeit ist instabil. In diesem Fall ist es nicht so, dass der Anbieter schlecht ist, sondern dass mein Freund während dieser Tests das Internet nutzte, Videos ansah und Seiten öffnete, Dinge, die die Download-Geschwindigkeit oder den «Download» beeinflussen, und in diesem Fall ja das Schwankungen sind völlig normal. Aus diesem Grund ist es wichtig, diese Art von Test durchzuführen, wenn kein Benutzer angemeldet ist.

Ich gebe an, dass der ISP nicht schlecht ist, weil ich ihn bereits getestet habe und auch die Upload-Geschwindigkeit stabil bleibt, unabhängig davon, wo wir uns verbinden (vergessen wir nicht, dass dies ein 25-Mbit / s-Plan ist). Der „Upload“ variiert nur, wenn jemand aus dem Netzwerk Videos auf YouTube hochlädt, Fotos in die Cloud hochlädt oder generell Daten ins Internet überträgt. 

Klingeln

Der Ping ist nichts anderes als die Zeit, die die Daten benötigen, um von unserem Computer zum Ziel (z. B. einem Server auf der anderen Seite der Welt) und zurück zu gelangen. Offensichtlich hat hier viel mit der Entfernung von dem Server zu tun, zu dem Sie eine Verbindung herstellen, und es gibt nicht viel, was ein ISP in diesem Fall verbessern kann. Der Ping wird zwangsläufig höher sein, je weiter der Server, mit dem Sie sich verbinden, entfernt ist. Der Ping sollte jedoch auch über relativ kurze Entfernungen niedrig sein (z. B. beim Pingen von Servern in Städten innerhalb desselben Landes).

Vor allem bei Online-Spielen, bei denen Sie idealerweise einen Ping von weniger als 50 ms haben sollten, ist es wichtig, den Ping Ihrer Internetverbindung zu kennen. Wenn es unter 100 ist, wird es akzeptabel sein, aber darüber wird es bereits Kopfschmerzen sein.

schlechte Internetverbindung Beispielanbieter T-Ping

Wir gehen auf unsere Firma „T“ zurück, die in Sachen Ping zum Teil auch merkwürdig unregelmäßig ist. Es gibt international eine anständige oder sogar normale Latenz (USA und Peru), aber aus irgendeinem Grund steigt der Ping lokal oder in Ecuador übertrieben an, wenn zusätzlich zu Quito Verbindungen zu einigen Städten desselben Landes, einschließlich derselben Stadt Ambato, hergestellt werden und Guayaquil. Das ist nicht logisch und nicht besonders gut für mich. Ich würde eine Menge Latenz erleiden, wenn ich online mit Leuten in meinem eigenen Land Ecuador spiele.

anständige ergebnisse verbindung isp ecuador anbieter f ping

Dies ist eine gute Internetverbindung für Ping. Sowohl lokal (innerhalb Ecuadors) als auch international ist es gut. Es erreicht höchstens 70 ms, selbst wenn eine Verbindung zu den Vereinigten Staaten hergestellt wird.

Beispiel gute Internetverbindung Ecuador Ping-Anbieter n Ping

Von den drei ISPs, die ich hier zeige, sollte dies die geringste Verzögerung haben. Der Ping ist sehr gut und bleibt auch bei einer Verbindung nach Peru unter 50ms (hier muss man allerdings bedenken, dass mein Freund in diesem Fall leider die Tests mit einer anderen Stadt in Peru gemacht hat als in den vorherigen Tests. was verhindert ein fairer Vergleich). Wie auch immer, für den kleinen Unterschied zum vorherigen denke ich, dass diese Firma mir eine gute Verbindung zu lateinamerikanischen Spielern im Allgemeinen geben würde.

Paketverlust

Ping-Gateway

Dies sind die Ergebnisse des Pings des Gateways meines Internetdienstanbieters (des “T” -Anbieters). Ein Verlust von 6% ist für einen anständigen Glasfaser-Internetdienst inakzeptabel, egal was die Techniker dieser Firma Ihnen sagen. Es liegt ein Problem mit Ihrer Infrastruktur vor. 

See also  So konvertieren Sie schnell Einheiten auf dem Handy (z. B. km, lb, usd, º usw.)

Eine Internetverbindung besteht im Wesentlichen aus dem Senden und Empfangen von Daten. Im Idealfall gehen keine Daten verloren, insbesondere wenn es sich um Internetübertragungen (Streaming) oder Online-Spiele handelt. Dies ist jedoch keine echte Sache. Es ist normal, dass einige Pakete verloren gehen, aber dieser Prozentsatz sollte nahe Null liegen. Ein Paketverlust von 2% oder 3% sollte bereits sorgfältig geprüft werden. Über 5 % offenbaren ein großes Problem.

Unternehmen F verlorene Pakete

Eine gute Internetverbindung kann verlorene Pakete darstellen, aber ihre Anzahl ist vernachlässigbar, wie oben beim Internetdienst der Firma “F” zu sehen ist. Nur 5 Pakete von mehr als 500 verloren, dh ein Verlust von fast 1%. Hier wird das Gateway nicht einmal angepingt wie im vorherigen Fall, was bedeutet, dass diese Pakete möglicherweise nicht einmal in der ISP-Infrastruktur verloren gehen, wie ich später erklären werde. Übrigens beträgt die Google-Ping-Zeit bei dieser “F” -Firma nur 23 ms, sehr gut im Vergleich zu 60 ms für meinen Service.

Eine gute Internetverbindung mit fast keinem Verlust

Das Internetunternehmen “N” schneidet mit nur 5 verlorenen Paketen von mehr als 2000 gesendeten Paketen noch besser ab, was einem Verlust von 0,25% entspricht. In diesem Fall pingen wir auch Google an, sodass nicht garantiert werden kann, dass es sich um Pakete handelt, die aufgrund des ISP verloren gegangen sind (oder sollte ich auf Spanisch PSI sagen?).

Um den Paketverlust zu messen, müssen Sie zur Befehlszeile Ihres PCs gehen. Geben Sie unter Windows “cmd” (ohne Anführungszeichen) in das Suchfeld ein und drücken Sie die Eingabetaste. Geben Sie in der Befehlszeile Folgendes ein:

ping www.google.com -t

Drücken Sie die Eingabetaste und warten Sie ca. 30 Minuten. Um diesen Test abzubrechen und die Ergebnisse anzuzeigen, drücken Sie Strg + C. Auf diese Weise sollten Sie die Anzahl der gesendeten, empfangenen und verlorenen Pakete einschließlich ihrer prozentualen Äquivalenz sehen können.

Wo gehen Pakete verloren?

Un simple ping a Google consiste en enviar paquetes que siguen un largo camino, que va desde tu PC hacia el módem, del módem a los servidores o equipos de tu ISP y de allí atraviesa varios servidores por Internet hasta llegar al destino, que en este caso es Google. La pérdida de paquetes puede darse en cualquiera de estos puntos. No podemos evitar que los paquetes se pierdan por fuera del ISP, pero si podemos determinar si hay un problema en la red de nuestro hogar o incluso en la infraestructura del ISP.

Primero. Para determinar si hay un problema en nuestros equipos o incluso el módem del proveedor, bastará con hacer ping hacia la dirección IP del módem (que seguramente es la IP por defecto y la encontrarás en la etiqueta o manual del equipo, a menos que tu ISP la haya cambiado). Por ejemplo, si tienes un módem Huawei, seguramente su IP será 192.168.100.1, por lo que deberás ingresar lo siguiente en la línea de comandos:

ping 192.168.100.1 -t

Igualmente espera varios minutos hasta ver que no hayan pérdidas de paquetes, lo que significaría que no existe problemas entre tu PC y el módem (al menos en cuanto a pérdidas se refiere). Es decir, no hay problemas en tu red interna.

La otra prueba es determinar si existe un problema en la red de tu proveedor de Internet. Una vez que los paquetes salen del módem de tu casa, deben pasar por un equipo llamado gateway antes de salir a Internet. Por lo tanto, simplemente tendremos que hacer ping a la dirección IP de ese gateway. Esta dirección seguramente la encontrarás en el apartado WAN de la configuración de tu módem, con el comando «tracert google.com» (debería ser la primera o segunda dirección IP de las que te aparezcan) o averiguando con tu ISP. Una vez que tienes la IP de tu gateway solo restaría hacer un ping y esperar a ver las pérdidas.

finde mein Internetverbindungs-Gateway

See also  So konvertieren Sie schnell Einheiten auf dem Handy (z. B. km, lb, usd, º usw.)

El comando tracert te muestra las direcciones IP de los nodos por los cuales pasa un paquete hasta llegar a su destino. Entre esos nodos debe encontrarse el gateway de tu proveedor, que normalmente será una de las primeras IP en la lista. Esta IP te servirá para determinar si el problema es en tu red interna o la red de tu empresa.

Si tras pasar los minutos ves varias pérdidas que no viste en el ping anterior hacia tu módem, entonces es lógico deducir que existe un problema en la infraestructura del proveedor de Internet.

Mi compañía de internet es buena o mala?

Una vez que has recopilado los datos anteriores ya tendrás una idea de qué tan buena o mala es tu empresa de Internet. Sin embargo, aún es insuficiente. La calidad de los proveedores de internet varía de una región a otra. No puedo comparar un proveedor de Ecuador con uno de Estados Unidos. Para tener una idea realista de qué calidad de servicio tienes en tu zona, necesitas compararlo con otros servicios en tu misma ciudad o país, como he hecho yo aquí. Desafortundamente la única forma de saber esto es a través de los usuarios de otras empresas que puedan realizar los mismos tests indicados aquí para hacer una comparativa.

Conclusión

El título de este artículo dice cómo escoger el mejor proveedor de Internet y en este análisis el mejor ISP de los tres mostrados es la empresa «N», por su estabilidad general a nivel de velocidad, ping y pérdidas. Muy de cerca está la compañía «F» y la menos recomendable es «T». Esto solamente hablando a nivel técnico. Deberías sumarle el análisis económico y determinar cuál te ofrece más en función de costo/beneficio.

schlechte internetverbindung online spiele sfv vorher und nachher

Obtenía una o dos líneas de señal en SFV con un ping de 140 ms con los oponentes. Tres o cuatro líneas con ping de 70ms y cinco líneas con ping de 20ms.

En mi caso yo he pasado de tener una sola línea de señal en juegos como SFV, a tener la barra de señal completamente llena tras pasar de mi antiguo proveedor T (con 40 Mbps) a mi actual proveedor N (con 25 Mbps). Esto explica claramente que mayor velocidad no te da una mejor conexión, al menos no en juegos en línea. Como dije, el ping es un factor determinante en este caso, incluso más importante que la velocidad. Aquí ni siquiera ha influido los puertos cerrados por el doble NAT del ISP, que si bien hace que el juego se desconecte constantemente, esto es otro asunto que debería solucionarse pidiendo apertura de puertos al ISP en sus equipos (porque abrirlos en tu router o usar DMZ no será suficiente) o solicitando una IP pública.

Acelera tu Internet LENTO en 5 pasos

Cómo «cambiar» el router de tu proveedor de Internet por uno más rápido y potente

Aumenta la señal WiFi instalando otro firmware en el router