Wie formatiere ich eine Festplatte, um Viren zu entfernen? – Optionen, es zu tun

Derzeit bietet das Internet viele interessante Inhalte, die wir normalerweise durchsuchen und die wir bei vielen Gelegenheiten auch herunterladen, was je nachdem, welche Websites wir besuchen, mehr oder weniger schädliche Auswirkungen auf unseren Computer haben kann. Dies ist auf das Vorhandensein von „Malware“ und sogar Viren zurückzuführen, die langsamer werden und Ausfälle verursachen.

Bei bekannten Viren wie „RansomWare“, die unsere Daten entführen und Lösegeld verlangen, damit sie nicht gelöscht werden, können wir einige spezifischere Auswirkungen erleiden , bei anderen wie „Trojanern“ die fortschreitende Zerstörung unseres Systems. , wir können sogar ausspioniert werden, wenn wir Opfer von Spyware werden. Und um dies zu vermeiden, müssen wir Vorkehrungen treffen, indem wir schlechte Gewohnheiten bei der Nutzung des Internets korrigieren und mit Formatierungen und Programmen bereinigen .

Wie führe ich eine Low-Level-Festplattenformatierung auf meinem Computer durch?

Das Formatieren zum Löschen von Viren kann einigermaßen effektiv sein, wird jedoch bei weitem nicht als praktisch angesehen, da dies eine allgemeine Löschung von Informationen durchführt und für den Fall, dass wir persönliche Daten aufbewahren müssen, und selbst wenn die zu formatierende Festplatte dies ist eines, das das System trägt, müssen wir viele Informationen opfern, um es zu formatieren.

Wenn wir jedoch bestimmte Daten sichern, ist dies eine gute ultimative Lösung. Um das Format auszuführen, müssen Sie die folgenden Schritte ausführen:

  1. Sichern Sie die Informationen, die Sie behalten möchten, da alle auf der Festplatte verbliebenen Daten gelöscht werden (versuchen Sie, die Informationen so wenig wie möglich zu sichern, um das Kopieren von mit Viren kontaminierten Dateien zu vermeiden).

Windows-Update-Bildschirm

  1. Sobald die Sicherung abgeschlossen ist, gehen Sie zum Windows-Datei-Explorer.
  2. Wenn Sie Windows 7 verwenden, gehen Sie zu „Computer“ und wenn Sie Windows 10 oder 11 verwenden, öffnen Sie „Dieser PC“.
  3. Positionieren Sie Ihren Cursor und klicken Sie mit der linken Maustaste auf das Gerät, das Sie formatieren möchten, um es auszuwählen.
  4. Klicken Sie auf die Option „Format“.
  5. Legen Sie die gewünschten Parameter für Ihre Formatierung fest und aktivieren Sie das Kontrollkästchen „Schnellformatierung“, um eine Low-Level- oder flache Formatierung durchzuführen.
  6. Wenn Sie möchten, dass die Formatierung gründlich durchgeführt wird, lassen Sie das Kontrollkästchen „Schnellformatierung“ deaktiviert. Dadurch wird die Formatierung ausgeführt, wobei die zuvor mit 0 und 1 registrierten Informationen überschrieben werden, wodurch verhindert wird, dass Spuren dieser Aktion hinterlassen werden.

Wie kann verhindert werden, dass ein Virus in Ihren PC und seine Festplatte eindringt?

Die Hauptmethode zur Pflege der Geräte besteht in der Vorbeugung und Verbesserung von Gewohnheiten, hauptsächlich beim Surfen im Internet, insbesondere wenn Sie sich der Arbeit aus dem Internet und häufigen PDFs oder zweifelhaften Dateien verschrieben haben, vor allem vermeiden Sie das Aufrufen zweifelhafter Websites und das Herunterladen von Inhalten von nicht vertrauenswürdigen Websites.

Als Hauptquelle von Bedrohungen sehen wir auch die Websites zum Herunterladen von Musik, Filmen, Spielen und anderen inoffiziellen Inhalten, die für den „freien Zugang“ angeboten werden und in der Regel infiziert sind.

Geräte-Update

Festplatte formatieren

Heutzutage spielt die Aktualisierung unserer Geräte eine sehr wichtige Rolle für ihre Sicherheit, und dies liegt hauptsächlich daran, wie fortschrittlich die technologische Welt ist.

Wo jeden Tag viele böswillige Menschen viele neue Viren mit unterschiedlichen Formen und Auswirkungen erstellen, die, wenn wir unser System nicht aktualisieren, es nicht in der Lage wäre, sie zu erkennen und zu vermeiden und sie dann zu beseitigen oder zumindest zu isolieren.

Sicherheitssoftware

Eine weitere sehr wichtige Methode, die auf unseren Computern niemals benötigt werden kann, ist die Verwendung von Software wie Antivirus, Antispyware, Firewalls und anderen, da dies die Hauptverteidigungslinie ist, die wir bei unserer täglichen Leistung im Computer gegen Viren haben können.

Da diese neben der Beseitigung dieser kleinen Schadprogramme regelmäßig analysieren, ob keines im System versteckt ist, und wenn ja, eliminiert es es.

Darüber hinaus sind sie in jüngsten Szenarien die einzige Hoffnung, die wir haben, um uns vor so verheerenden Angriffen wie „Malware“-Angriffen zu schützen, um hochgradig persönliche Informationen von unserem Computer und sogar Passwörter zu stehlen.

Außerdem geben sie uns nur die Möglichkeit, große Geldsummen für die Wiederherstellung der Daten zu zahlen, da wir sonst bei jedem Versuch, diese bösartige Software zu entfernen, wahrscheinlich alle Informationen verlieren.

Warum stürzt der Computer nach einer Formatierung immer wieder ab?

Es wird davon ausgegangen, dass, wenn der Fehler auf einen Virus zurückzuführen ist, der Fehler beim Löschen ebenfalls verschwinden sollte. Wenn Sie also das Gerät formatieren, auf dem sich der Virus befindet , sollte er sofort behoben werden, und falls dies nicht der Fall ist , kann eine dieser Situationen eintreten:

Windows Defender blauer Hintergrund

  1. Der Virus, der den Fehler verursacht, befand sich nicht auf dem Datenträger, den Sie formatiert haben, sondern in einem anderen Verzeichnis.
  2. Eine der Dateien, die Sie vor dem Formatieren gesichert haben, ist diejenige, in der der Virus versteckt ist, Sie sollten sie mit Hilfe des Antivirenprogramms überprüfen.
  3. Der Fehler ist nicht auf einen Virus zurückzuführen . Wenn wir die Langsamkeit unseres Computers wahrnehmen, ist dies oft auf Fehler in der Hardware oder in Komponenten wie dem RAM-Speicher, der Festplatte oder der Festplatte zurückzuführen, die dazu führen, dass wir einfrieren , Sprünge und sogar die gefürchteten Bluescreens auf unserem System.
  4. In einigen Fällen kann es daran liegen, dass der Virus, bevor wir ihn löschen konnten, dem System erheblichen Schaden zugefügt hat , weshalb wir persönliche Informationen speichern und dann mit der Neuinstallation des Systems fortfahren müssen.

Welche Programme sind die besten, um einen Virus auf Ihrer Festplatte zu vermeiden?

Wir haben derzeit 2 sehr gute kostenlose Optionen auf dem Markt:

  • Windows Defender : System-Antivirus, das seit Windows 7 bei uns ist und das derzeit in Windows 10 häufige und sehr wichtige Updates erhält, um mit Malware fertig zu werden, zusätzlich zu einigen kostenlosen Optionen für Ransomware.
  • Avast Antivirus : Es ist seit mehreren Jahren das wichtigste kostenlose Antivirenprogramm auf dem Markt, da es in seiner kostenlosen Lizenz einen sehr guten allgemeinen Schutz bietet, zusätzlich zu seiner häufig aktualisierten Virendatenbank.

Avast Antivirus-Logo grauer Hintergrund