[Tipps und Tricks] Android Wi-Fi: 4 Probleme und Lösungen

Bei vielen Benutzern von Android-Geräten treten häufig Probleme mit der WLAN-Verbindung auf, und dies kann oft verschiedene Ursachen haben. Aber für jede der Situationen, die auftreten können, gibt es spezifische Lösungen.

Probleme mit Android-WLAN

Hier sind die 4 häufigsten Probleme, die auf Android-Telefonen und -Tablets auftreten können, und mögliche Lösungen, um sie zu beheben:

Android Wi-Fi: Probleme und Lösungen

Problem 1: Kann keine WLAN-Verbindung finden

Es kann mindestens zwei mögliche Gründe geben, die Ihr Android-Gerät daran hindern könnten, WLAN zu finden.

Die erste wahrscheinliche Ursache ist, dass das Netzwerk, zu dem Sie eine Verbindung herstellen möchten, nicht sehr gut funktioniert, es könnte eine Art von Netzwerk sein, das eine Weile gut funktioniert und von selbst eine Pause einlegt, wenn Sie dies erwarten was wir eine “Ad-Hoc”-Verbindung nennen würden. Die meisten Android-Geräte wurden nicht für diese Art von Netzwerk entwickelt, sondern für Access Points.

Die zweite mögliche Ursache für dieses Problem ist, dass das Wi-Fi-Netzwerk, mit dem Sie eine Verbindung herstellen möchten, aus Sicherheitsgründen verborgen ist.

Lösungen:

1. Standardmäßig können Android-Geräte keine Ad-Hoc-WLAN-Verbindungen unterstützen, aber viele Benutzer hatten die gute Idee, dies zu beheben, indem sie die wpa_supplicant-Datei in ihrem Android-Gerät hinzufügen, um die Verbindung herzustellen. Durch eine schnelle Google-Suche können Sie eine gute Lösung finden, die für Ihr Android-Telefon oder -Tablet-Modell geeignet ist. Beachten Sie jedoch, dass die angezeigten Lösungen nur für gerootete Android-Geräte verfügbar sind.

See also  Apple TV kann keine WLAN-Verbindung herstellen. Wie kann das Problem behoben werden?

Hinweis: Bevor Sie mit dieser Lösung fortfahren, erstellen Sie eine Sicherungskopie der Daten Ihres Android-Telefons oder -Tablets, um einen Totalverlust zu vermeiden. Wir empfehlen Ihnen, die Software FonePaw – Android Data Backup & Restore zu verwenden, die ein großartiges Programm ist, mit dem Sie vollständige oder selektive verschlüsselte Backups von Android-Gerätedaten erstellen können.

2. Wenn Sie mit dem versteckten WLAN-Verbindungsproblem konfrontiert sind, können Sie versuchen, das fragliche Netzwerk manuell hinzuzufügen. Gehen Sie zu „Einstellungen“ → „Wi-Fi“ und fügen Sie das Wi-Fi-Netzwerk manuell hinzu, indem Sie die erforderlichen Informationen einschließlich Netzwerk-ID und Passwort eingeben. Danach kann sich Ihr Android-Gerät endlich mit dem gewünschten Wi-Fi-Netzwerk verbinden.

Problem 2: Trennt häufig und automatisch die Wi-Fi-Verbindung

Ein möglicher Grund für dieses Problem könnte die Wi-Fi-Standby-Richtlinie sein, die Ihr Android im Ruhezustand automatisch vom Wi-Fi trennt und so den Akku Ihres Geräts schont.

Lösungen:

1. Um die Einstellungen der Wi-Fi-Standby-Richtlinie zu ändern, gehen Sie zu den erweiterten Einstellungen von Wi-Fi auf Ihrem Android, dann in der Option “WLAN im Standby-Modus aktiviert lassen” und aktivieren Sie das Kontrollkästchen “Immer”. Ihr Android-Telefon oder -Tablet bleibt somit mit dem Wi-Fi-Netzwerk verbunden, wenn sich Ihr Gerät im Standby-Modus befindet.

2. Wenn Sie eine Drittanbieteranwendung verwenden, um Ihren Akku zu schonen, überprüfen Sie in den Einstellungen, ob es Optionen gibt, die die Wi-Fi-Verbindung und andere Funkdienste verwalten.

Problem 3: Schwierigkeiten beim Abrufen von IP-Adressen

Der genaue Grund für dieses Problem ist nicht wirklich bekannt, könnte aber mit einem Fehler auf Android zusammenhängen. Viele Benutzer sind bereits auf dieses Problem gestoßen und es kann sehr ärgerlich sein, insbesondere wenn das Problem auch nach einem Neustart weiterhin besteht. Aber es gibt noch ein paar Tipps, um mit der Situation umzugehen.

See also  So entfernen Sie Plugins und Erweiterungen auf Ihrem Mac

Lösungen:

1. Starten Sie den WLAN-Router neu und prüfen Sie, ob das helfen kann.

2. Setzen Sie die Netzwerkeinstellungen Ihres Android-Geräts zurück, indem Sie zu „Einstellungen“ gehen.

3. Verwenden Sie eine Wi-Fi-Manager-App wie Wi-Fi Fixer, die bei Bedarf die Netzwerkverbindungseinstellungen Ihres Androids neu starten kann.

4. Wenn Sie die Informationen der IP-Adresse des Routers kennen, können Sie die Netzwerkverbindung auf Ihrem Android manuell konfigurieren.

Problem 4: Es kann keine Verbindung zum Wi-Fi-Netzwerk hergestellt werden

Es kann viele Gründe geben, die dieses Problem verursachen, das Ihr Android-Gerät daran hindert, sich mit einem Wi-Fi-Netzwerk zu verbinden, wie zum Beispiel:

  • Der Router überträgt keinen Internetdienst;
  • Die IP-Adresse oder das Portal ist falsch;
  • Fehler bei den DNS-Servereinstellungen.

Lösungen:

1. Verwenden Sie ein anderes Gerät, um zu überprüfen, ob der Router Internetdienste überträgt.

2. Konfigurieren Sie die IP-Adresse, das Portal und den DNS-Server manuell.

Und los gehts! Dies sind die am häufigsten auftretenden Probleme auf Android-Telefonen und -Tablets. Wenn Sie andere Schwierigkeiten haben oder andere Tipps und Tricks zu Android Wi-Fi kennen, können Sie uns diese gerne mitteilen, indem Sie unten einen Kommentar hinterlassen.